Search Icon Search Icon Triangle Icon Triangle Icon Arrow Icon Arrow Icon Broken Arrow Icon Broken Arrow Icon Print Icon Print Icon Share Icon Share Icon Search Icon Search Icon Menu Icon Menu Icon Cross Icon Cross Icon Mail Icon Mail Icon

Aufbruch als Ziel - Dr. Sabine Homilius übernimmt Amt als BID-Präsidentin


nächster Artikel >
< vorheriger Artikel
Leipzig,

Unter dem Motto "Aufbruch als Ziel - Partnerschaft als Stärke" diskutierten der noch amtierende BID-Präsident Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen und die designierte Präsidentin Dr. Sabine Homilius auf der Abschlussveranstaltung des Bibliothekskongresses in Leipzig.

Der Aufbruch in der Verbandslandschaft, so Lorenzen, habe sich von unten nach oben durchgesetzt, das Ziel des partnerschaftlichen Zusammenwikens wurde anders erreicht, als man sich das zunächst vorgestellt hatte.

Heute arbeiten in BID fünf starke Partner zusammen, so die Einschätzung der neuen Präsidentin Sabine Homilius, es herrsche ein "gedeihliches, aber fragiles Klima" in den Vorstandssitzungen.

 

Sabine Homilius kennt die Verbandsarbeit, sie ist schon lange im dbv aktiv, u.a. in der Management-Kommission. Auch das Bibliothekswesen ist ihr von seinen beiden Seiten vertraut: Sie war zunächst als Bibliothekarin an einer wissenschaftlichen Bibliothek tätig und wechselte dann an die Stadtbücherei Frankfurt.

 

Als verbindendes Thema, das die Mitgliedsverbände allesamt betrifft, aufgrund der unterschiedlichen Positionierung die Fragilität des Dachverbandes jedoch deutlich zeigt, nannte Homilius die Diskussion um die Sonntagsöffnung von Bibliotheken. Hierbei mussten divergierende Positionen gebündelt werden, es habe lange gedauert, bis eine Position von allen getragen wurde.

 

Diese Diversität gelte es zu moderieren, Homilius versteht sich in diesem Prozess dezidiert als Moderatorin, nicht als "Managerin der Verbände". Die Bandbreite der Themen sei groß, bei vielen ginge es um nichts weniger als den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Als erstes möchte sie die Themen anpacken, die alle Verbände gleichermaßen betreffen, bie denen alle gleich dabei sind.

 

Als Nervennahrung für einen guten Start überreichte ihr Herr Dr. Lorenzen eine Schachtel Pralinen. Er selbst erhielt von den drei Verbänden ein großes Dankeschön für seinen unermüdlichen Einsatz beim Dachverband und als sichtbares Zeichen einen exklusiven Kugelschreiber, damit er seine Tätigkeit als Schatzmeister von BID gut weiterführen möge.

 

Die neue Präsidentin wird ihr Amt offiziell am 1. April 2019 antreten.

 

Abschließend zog Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen ein positives Resümee des Kongresses:

Mit fast 3.700 Teilnehmenden hat der 7. Bibliothekskongress einen Rekord gebrochen. Es gab 6,3 % mehr Fachbesucherinnen und -besucher, sowie fast 580 Fachaussteller, was zeige, dass das Congress Center Leipzig für die Firmen doch etwas Besonderes sei.

 

Der 109. Bibliothekartag wird vom 26. bis 29. Mai 2020 unter dem Motto "Vorwärts nach Weit" in Hannover stattfinden.